logo der Frankenapostel

Wie bei jedem anderen Krimi-Dinner schlüpften auch bei dem Bibel-Krimi-Dinner am Freitag, 24. November, die Teilnehmenden in die Charaktere des Spiels.
Auf Einladung von Pfarreiteammitglied René Honrath und Gemeindereferentin Martina Röthlein trafen sich ein Dutzend Gäste im Pfarrzentrum „Selige Immina“ Himmelstadt. Bei einem dreigängigen Menü mit Speisen aus dem Nahen Osten wurde ein Krimidinner veranstaltet.

Gemeinsam lösten alle Beteiligten verschiedene Rätsel und schlemmten zwischen den einzelnen Runden. Das Besondere an diesem „Krimidinner“ war der Tatort, welcher in der Bibel zu finden ist! Auch alle Figuren und Namen der beteiligten Rollen, stammten aus dem Buch der Bücher. Trotzdem braucht es kein „biblisches Wissen“ um den Mörder zu fangen, dies bewiesen auch die anwesenden Gäste, mit einer Erfolgsquote von vier richtigen Treffern.

Der spannende und unterhaltsame Abend, war definitiv ein Highlight für die Pfarrgemeinde St. Jakobus der Ältere, auch wenn das Jahr noch jung ist. Die vielen Informationen rund um den Abend dürfen von den Gästen weitergegeben werden, aber eines muss in der Runde bleiben: um welche biblische Geschichte es sich handelt.

­